Moritz Beermann, Friedrich-Wilhelm-Preis 2016

Sie verwenden einen Browser, in dem JavaScript deaktiviert ist. Dadurch wird verhindert, dass Sie die volle Funktionalität dieser Webseite nutzen können. Zur Navigation müssen Sie daher die Sitemap nutzen.

You are currently using a browser with deactivated JavaScript. There you can't use all the features of this website. In order to navigate the site, please use the Sitemap .

Freitag, 25. November 2016

Jedes Jahr wird der jeweils beste Promotionsabschluss jeder Fakultät der RWTH Aachen mit dem Friedrich-Wilhelm Preis ausgezeichnet. In diesem Jahr ging dieser Preis in der Fakultät  Elektrotechnik und Informationstechnik an Herrn Dr.-Ing. Moritz Beerman.

Herr Dr.-Ing. Beermann erhielt diesen Preis für seine im November 2015 abgeschlossene Dissertation mit dem Titel:

"Flexible Low-Density Parity-Check Codes: Rate, Length, and Complexity".

Seit Einführung der Informationstheorie durch Shannon im Jahr 1948 gab es eine Vielzahl an Forschungsbeiträgen im Bereich der fehlerkorrigierenden Codes für Kommunikation über gestörte Übertragungskanäle. Low-Density-Parity-Check-Codes (LDPC-Codes) sind eine wichtige Klasse solcher Kanalcodes. Im Gegensatz zu vielen konventionellen Techniken behandelt diese Arbeit besonders die zunehmende Heterogenität und die stark veränderlichen Anforderungen zukünftiger (mobiler) Kommunikationssysteme und stellt einen neuartigen Entwurfsprozess für hochgradig flexible LDPC-Codes vor.

Mit diesem Konzept der sogenannten Multi-Raten-LDPC-Codes und Multi-Längen-LDPC-Codes wird eine effiziente Übertragung und Rekonstruktion von Daten bei verschiedensten Kanalqualitäten, Datenraten und Bedingungen hinsichtlich der Signalverzögerung ermöglicht, während gleichzeitig die Komplexität im Vergleich zu aktuellen Verfahren deutlich reduziert werden kann.

Um der stark wachsenden Heterogenität und Endgeräten mit unterschiedlichsten Rechenleistungen und deren vielseitigen Anforderungen an Fehlerkorrektureigenschaften, Komplexität und Konvergenzgeschwindigkeit zu begegnen, werden zudem fortschrittliche, flexible Decodieralgorithmen und deren Implementierung vorgestellt.

Herr Dr.-Ing. Moritz  Beermann wechselte inzwischen zur Firma Synopsys, Herzogenrath.

zurück