Top News - Artikel

Teilnahme am RWTH Talk Lehre

Am 20. Juni 2022 fand im SuperC der RWTH Aachen die inzwischen zwölfte Ausgabe des RWTH-weiten Tagungsformats Talk Lehre statt. Nach zwei digitalen Veranstaltungen wurde die diesjährige Tagung wieder als Präsenzformat durchgeführt.

Der inhaltliche Schwerpunkt lag auf der RWTH als digital agierende Präsenzuniversität. Im Rahmen einer Posterausstellung haben Maximilian Kentgens und Dr. Christiane Antweiler ihren Beitrag mit dem Titel "Digitale Lehre im Praktikum "Real-Time Audio Processing?" vorgestellt - ein Best-Practice-Beispiel aus dem Bereich der digitalen Lehre.

Im Praktikum "Real-Time Audio Processing" durchlaufen Studierende in Gruppenarbeit alle Phasen eines kompletten Produkt-Entwicklungszyklus - von der Ideenfindung über erste MATLAB-Prototypen bis zur in C++ implementierten Echtzeit-Demo mit Audio-Signalverarbeitung auf einer mobilen Plattform. Ermöglicht wirt dies durch eine portable Arbeitsumgebung, die alle Phasen des Entwicklungszyklus abdeckt. Sie versetzt die Studierenden nach zwei Einführungsterminen in Präsenz in die Lage, ein anspruchsvolles Entwicklungsprojekt in kleinen Teams eigenständig, zeitlich und räumlich flexibel auf ihren eigenen Rechnern durchzuführen. Der Workflow eines Entwicklungsprojekts sowie Werkzeuge und Methoden zur verteilten Softwareentwicklung stellen dabei wesentliche Lernziele des Praktikums dar. So lernen Studierende, mit entsprechenden Werkzeugen in räumlich verteilten Teams zu arbeiten, was in der modernen Arbeitswelt eine häufig auftretende Anforderung darstellt.

zurück