Bachelorarbeit - Details

Methoden zur Objektiven Bewertung von Kopfhörern mit aktiver Störgeräuschunterdrückung

Betreuer:  Christoph Weyer, Stefan Liebich

Themengebiet: Active Noise Cancellation, Psychoakustik, Audiosignalverarbeitung

Tools: Akustische Messtechnik, Matlab, Signalverarbeitung, Psychoakustik, Statistik

Kategorie: Bachelorarbeit (BA), Masterarbeit (MA)

Status: offen

Description:

In alltäglichen Situationen treten immer wieder Störgeräusche auf, welche durch passive Geräuschdämmtechniken nur schwer unterdrückt werden können. 

Aktive Störgeräuschunterdrückung, auch bekannt unter Active Noise Cancellation (ANC), bietet hierbei eine interessante Ergänzung, die vor allem für tiefe Frequenzen geeignet ist.

Um die Wirkung eines ANC-Kopfhörers zu bewerten, stehen zwei grundsätzliche Methoden zur Verfügung: Messung der Störsignalunterdrückung in einem (evtl. künstlichen) Ohrkanal oder subjektive Hörtests mit Probanden, bei denen die Teilnehmer die empfundene Störgeräuschunterdrückung bewerten. Die subjektive Bewertung ist letztendlich entscheidend. Messungen der Störsignalunterdrückung haben aber den Vorteil, dass sie viel einfacher und kostengünstiger durchzuführen sind. Ein objektives Maß, das die subjektiven Bewertungen möglichst gut aus den Messungen vorhersagt, würde dementsprechend die Vorteile beider Methoden vereinen.

In der Arbeit sollen zunächst bestehende Ansätze zur Bewertung von ANC-Kopfhörern analysiert werde. Anschließend sollen verschiedene Ansätze umgesetzt werden. Je nach Fokus kann entweder auf bestehende Messdaten zurückgegriffen, oder es können neue Messungen durchgeführt werden. Anschließend sollen die Messungen ausgewertet werden. Außerdem kann ein Hörtest durchgeführt werden, um die subjektive Performance der Kopfhörer zu bewerten. Besonders vielversprechend wäre hier die oben beschriebene Vorhersage der subjektiven Bewertung aus den Messungen mittels psychoakustischer Maße.

zurück