Bachelorarbeit - Details

Sie verwenden einen Browser, in dem JavaScript deaktiviert ist. Dadurch wird verhindert, dass Sie die volle Funktionalität dieser Webseite nutzen können. Zur Navigation müssen Sie daher die Sitemap nutzen.

You are currently using a browser with deactivated JavaScript. There you can't use all the features of this website. In order to navigate the site, please use the Sitemap .

Überwachung und Vorverarbeitung für mehrkanalige Lautsprechersysteme

Betreuer: Maximilian Kentgens

Themengebiet: Spatial Audio, Signalverarbeitung, Psychoakustik

Kategorie: Bachelorarbeit

Status: Offene Arbeit

Tools: Linux, C++, MATLAB, andere

Aufgabenstellung:

In mehrkanaligen Lautsprecherwiedergabesystemen können extreme gehörschädigende Schalldruckpegel auftreten. Zwar verkraftet das menschliche Ohr Schalldrücke, die um etliche Größenordnungen über der Wahrnehmungsschwelle von gut 20 µPa liegen. Dennoch schaden sehr hohen Schallpegel den Zilien (s. Abb.). Gerade in Abhörraumen wie dem institutseigenen "IKS|Lab" können im Rahmen von Forschungsaktivitäten kohärente Überlagerungen, Implementierungs- oder Bedienfehler auftreten, die unvorhergesehen hohe Spitzenpegel zur Folge haben.
    
Im Rahmen dieser Arbeit sollen Vorverarbeitungs- und Überwachungsmechanismen für ein bestehendes Lautsprechersteuersystem entwickelt und spezifiziert werden. Insbesondere sollen hohe Schalldrücke detektiert und bewertet werden, um im Notfall die Lautsprecher automatisch abzuschalten. Dazu notwendig sind Modellierungen der am Ohr entstehenden Schalldrücke sowie der frequenzselektiven und start abhängig von der Einwirkzeit auftretenden Schädigung. Aufbauend auf bestehende Hard- und Software sollen die Modelle in einem echtzeitfähigen Gerät auf Basis eines PCs mit mehrkanaligen Audioschnittstellen implementiert werden. Abschließend muss eine Evaluierung des Systems zeigen, dass das Gerät dauerhaft im IKS|Lab eingesetzt werden kann.
    
Interesse an der Audiosignalverarbeitung und gute Kenntnisse in Programmierung und Erfahrung mit Linux sind empfehlenswert.

zurück