Masterarbeit - Details

Sie verwenden einen Browser, in dem JavaScript deaktiviert ist. Dadurch wird verhindert, dass Sie die volle Funktionalität dieser Webseite nutzen können. Zur Navigation müssen Sie daher die Sitemap nutzen.

You are currently using a browser with deactivated JavaScript. There you can't use all the features of this website. In order to navigate the site, please use the Sitemap .

Vergleich klassischer digitaler Übertragungstechnik und analoger Modulo-Blockcodes für die Audiosignalübertragung

Betreuer: Tim Schmitz

Themengebiet: Mobilfunk

Kategorie: Masterarbeit

Status: Offene Arbeit

Tools: Matlab, ggf. C++

Aufgabenstellung

Bei der Übertragung von Sprach- bzw. Audiosignalen über digitale Kanäle spielt die Quellcodierung aufgrund der vorhandenen Quellredundanz eine wichtige Rolle.Im Rahmen dieser Arbeit sollen verschiedene Quellcodierungsverfahren für die digitale Audiosignalübertragung mit analogen Übertragungsverfahren verglichen werden.

Für die digitale Übertragung sollen dabei allgemeine Entropiecodierung (z.B. Huffman, ZIP) und verlustlose Audiocodierung (z.B. FLAC) untersucht werden, wobei als Qualitätsmaß das Signal-zu-Verzerrungsverhältnis des Audiosignals betrachtet wird. Es kommen auch verlustbehaftete Quellcodierungsverfahren (z.B. MP3) in Frage, wenn andere Qualitätsmaße (z.B. PESQ/PEAQ) verwendet werden.

Eine Betrachtung der analogen Quellcodierungsverfahren fand bereits im Rahmen einer Bachelorarbeit statt. Die dort erarbeiteten Ergebnisse können für den Vergleich mit analogen Übertragungsverfahren heran gezogen werden.

zurück