Kommunikationstechnik

Sie verwenden einen Browser, in dem JavaScript deaktiviert ist. Dadurch wird verhindert, dass Sie die volle Funktionalität dieser Webseite nutzen können. Zur Navigation müssen Sie daher die Sitemap nutzen.

You are currently using a browser with deactivated JavaScript. There you can't use all the features of this website. In order to navigate the site, please use the Sitemap .

Dozent: Prof. Dr.-Ing. Peter Jax

Ansprechpartner: Stefan Kühl

Typ: Bachelor-Vorlesung

Credits: 4

Vorlesung in Campus
Übung in Campus
Lernraum L2P
(Anmeldung über campusOffice)

Vorlesungssprache: Deutsch

Unterlagen:
Skripte und Übungsaufgaben sind in deutscher Sprache und werden vor der ersten Vorlesung sowie später von Irina Ronkartz verkauft.

Alle Skripte und Hilfsblätter werden ebenfalls im L2P-Lernraum zum Download bereitstehen.

Termine

Vorlesung:

ab Mittwoch, 11.10.2017
08:30 - 10:00 Uhr
Hörsaal PPS H2

Übung:

ab Donnerstag, 12.10.2017
11:15 - 12:00 Uhr
Hörsaal Gr

Sprechstunden:

Termine werden noch bekannt gegeben.

Prüfung

Freitag, 04. August 2017
11:30 - 13:00 Uhr
Hörsaal H06

Prüfungsdauer: 1,5 Stunden

Anmerkung: Es handelt sich um eine schriftliche Prüfung. Dieser Termin bezieht sich auch auf die schriftlichen Leistungsnachweise.

Hilfsmittel: Zur Lösung der Klausur sind alle Hilfsmittel außer programmierbare Taschenrechner und Kommunikationsgeräte erlaubt.

Bitte beachten: Bringen Sie bitte Ihren Studierendenausweis (BlueCard) mit.

Einsicht:

Termin wird noch bekannt gegeben.

Die Vorlesung "Kommunikationstechnik" ist im Bachelor-Studiengang Elektrotechnik, Informationstechnik und Technische Informatik im 5. Semester Bestandteil der Module

  • Informations- und Kommunikationstechnik BIK1.X (Pflicht),
  • Technische Informatik TI1.X (Pflicht) und
  • Mikro- und Nanoelektronik ME1.X (Wahlpflicht).

Inhalt der Vorlesung

Die einsemestrige Vorlesung "Kommunikationstechnik" behandelt die Theorie und die Praxis der digitalen Informationsübertragung. Nach einer Einführung in die Informationstheorie der Nachrichtenquellen und der Übertragungskanäle werden die Kernelemente moderner digitaler Nachrichtensysteme behandelt:

  • Quellencodierung
  • Kanalcodierung
  • Modulation
  • Multiplex- und Vielfachzugriffsverfahren.

Ziel dieser Vorlesung ist es, einerseits die Grundlagen der Teilfunktionen zu vermitteln und andererseits den zum Verständnis komplexer Übertragungssysteme notwendigen Gesamtüberblick zu geben. Von Bedeutung sind dabei der informationstheoretische Hintergrund, die prinzipiellen Grenzen und das Zusammenwirken der einzelnen Teilfunktionen.

Die praktische Anwendung wird anhand von zahlreichen Beispielen diskutiert werden, wie z.B.

  • Sprach- und Kanalcodierung im GSM/UMTS-Mobilfunk
  • Datenkompression der Fax-Übertragung
  • MPEG-Video-Codierung
  • Fehlerkorrektur im CD- und DVD-System
  • Übertragungstechnik des GSM/UMTS-Mobilfunks

Einzelne Themen können in den Praktika "Informations- und Kommunikationstechnik" und "Real-Time Audio Processing" in Versuchen, die auf die Vorlesung abgestimmt sind, vertieft werden. Aufbauend auf der Vorlesung "Kommunikationstechnik" werden im Master-Studiengang die Vorlesungen "Advanced Coding and Modulation" (deutsche Vorlesung mit englischen Unterlagen) sowie "Digitale Sprachverarbeitung I und II" (deutsche Vorlesung mit englischen Unterlagen) angeboten.

Evaluierung

Hier werden die Evaluierungsergebnisse der letzten Jahre für die Lehrveranstaltung Kommunikationstechnik zusammengefasst.

Wintersemester 2016/17

Teilnehmer an der Evaluierung: 31

Vorlesung:
Globalindikator: 1,6
Konzept der Vorlesung: 1,6
Vermittlung und Verhalten: 1,5

Übung:
Globalindikator: 1,7
Konzept der Übung: 1,5
Vermittlung und Verhalten: 1,8

Kommunikationstechnik_WS1617_Vorlesung.pdf
Kommunikationstechnik_WS1617_Uebung.pdf